Wichtiger Buchtipp zum Thema Verschwörung

Diskussionen und Meinungsaustausch zu allen Themen der Politik wie Wirtschaft, Staat, Parteien, Innen und Aussenpolitik, Bildung, Gesundheit, Ökologie, Soziales, Familie, Wissenschaft, Sicherheit und Renten.

Discussions around every aspect of Politics like economy, state, parties, social questions, science, security and pension.
Antworten
Benutzeravatar
Daath
fNORD!
fNORD!
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 1. August 2006, 10:44
Wohnort: just the other side of nowhere
Kontaktdaten:

Wichtiger Buchtipp zum Thema Verschwörung

Beitrag von Daath » Donnerstag 3. August 2006, 15:04

Ich möchte euch ein kleines Büchlein empfehlen, mit seinen 70 Seiten auch von Buchphobikern ;) zu bewältigen und mit seinen 8 Euro auch für den kleinen Etat erschwinglich:

Harry G. Frankfurt - Bullshit

(Die englische Originalausgabe "On Bullshit" ist imho noch schöner ;), aber bevor mans mangels ausreichender Englischkenntnisse gar nicht liest, sollte man auf jeden Fall obige deutsche Übersetzung nehmen!)

Ich persönlich halte es für eins der wichtigsten Bücher überhaupt, da es die größte Verschwörung unserer Zeit aufdeckt: Das bullshitting...
»Zu den auffälligsten Merkmalen unserer Kultur gehört die Tatsache, dass es so viel Bullshit gibt. Jeder kennt Bullshit. Und jeder trägt sein Scherflein dazu bei.« Mit diesen Worten beginnt der philosophische Bestseller dieser Tage: Harry G. Frankfurts konzises, polemisches und provokatives Buch Bullshit.

In den Vereinigten Staaten war es der Überraschungserfolg eines philosophischen Buchs der letzten Jahrzehnte. Binnen weniger Monate wurden 400.000 Exemplare verkauft und seine Thesen nicht zuletzt an den Orten breit diskutiert, die er fest im Visier hat: im Fernsehen und in der Presse. Frankfurt erläuterte selbst in populären Fernsehsendungen mit dem Scharfsinn eines Philosophen und der Pointiertheit eines großen Essayisten, dass Bullshit die große Gefahr unserer Zeit darstellt.

Harry G. Frankfurt hat eine scharfsinnige Analyse vorgelegt, wie es kommt, dass das »Blödsinnquatschen, das Rumpalavern, das Heiße-Luft-Produzieren oder schlicht das ›bullshitting‹«, so Daniel Schreiber in der taz, so um sich greifen, dass wir ihnen überall begegnen: in den Medien, in der Politik, in der Kneipe und in der Bahn. Bullshit ist omnipräsent und schlimmer noch: Bullshit steckt an und droht zur Epidemie zu werden, bei der die Wirklichkeit Gefahr läuft zu verschwinden. Wer wissen will, ob und wie wir uns dagegen impfen können, dem sei geraten: Bullshit lesen!
Bei Amazon findet ihr eine Leseprobe und ein Interview mit dem Autor.


Die ständige Überprüfung meiner Aussagen und der aller anderen hin auf Frankfurt's Merkmale des "Bullshit" zählt für mich mit zu den Dingen mit höchster Priorität, ja ich sehe mich als wahrer Krieger wider den Bullshit!

Macht mit! Gebraucht eure grauen Zellen! Enttarnt Bullshit und befreit so die Welt von Unmengen Mist!

Mein großes Vorbild ist da übrigens auch Buddha, nachfolgender Text von Anguttara Nikayo imho eine schöne Gebrauchsanweisung für diese Welt und eins meiner Lebensmottos:
Der Sohn des Kesa aus Kalamo kam einmal zum Buddha und klagte: "Meister, jeder Priester und Mönch erhebt mir gegenüber seinen Glauben zum einzig wahren und verurteilt den Glauben der anderen als falsch. Zweifel quälen mich, weil ich nicht weiß, welchen Worten ich folgen soll."

Der Buddha erwiderte: "Deine Zweifel sind gerechtfertigt, Sohn des Kesa. Höre meinen Rat: Glaube nichts auf bloßes Hörensagen hin; glaube nicht an Überlieferungen, bloß, weil sie alt und durch viele Generationen gegangen sind; glaube nichts aufgrund von Gerüchten oder weil viel darüber geredet wird; glaube nichts, bloß, weil es ein alter Weiser bezeugt; glaube nie etwas, weil Vermutungen oder langjährige Gewohnheit dich verleiten es für wahr zu halten; glaube nichts auf die bloße Autorität deiner Lehrer und Geistlichen hin.

Was jedoch nach eigener Erfahrung und Untersuchung mit deiner Vernunft übereinstimmt und zu deinem eigenen Wohle und Heile wie zu dem aller anderen Wesen dient, das nimm als Wahrheit und lebe danach!"
.·. I am chaos. I am the substance from which your artists and scientists build rhythms. I am the spirit with which your children and clowns laugh in happy anarchy. I am chaos. I am alive, and tell you that you are free! .·.

Benutzeravatar
dunkler_Priester
0° Neophyt
0° Neophyt
Beiträge: 53
Registriert: Freitag 19. Mai 2006, 11:00
Wohnort: Hannover

Beitrag von dunkler_Priester » Freitag 4. August 2006, 14:08

Hmm ich wollt auch ne Buch empfelung geben
Zuneck Geheim technologien verlag kenn ich grad nich editiere ich noch
In diesem Buch geht es um unter anderem darum das die Ufos amerikanische flieger sind die sie von den nazis geklaut haben und andere verschwörungen.
Es werden auch viele beweise zu dem thema gezeigt.
Meiner meinung nach ist es ein recht gutes Buch.
Es Gibt Kein Happy-End

Benutzeravatar
Daath
fNORD!
fNORD!
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 1. August 2006, 10:44
Wohnort: just the other side of nowhere
Kontaktdaten:

Beitrag von Daath » Freitag 4. August 2006, 17:16

dunkler_priester, meinst du dies hier?

Karl-Heinz Zunneck - Geheimtechnologien, Wunderwaffen und die irdischen Facetten des UFO-Phänomens

Ja, ganz nett zu lesen. Aber eben viel, viel Spekulation und die versprochenen "Beweise" für hochtechnologische deutsche Flugkreisel bleibt leider aber auch Zunneck - wie so viele andere Autoren, die sie versprechen - schuldig.

Aber hinter dem UFO-Phänomen (neben natürlichen, z.B. atmosphärischen Phänomenen) rein irdische Technologie (noch geheime militärische) zu sehen, halte ich für einen großen Schritt in die richtige Richtung.
.·. I am chaos. I am the substance from which your artists and scientists build rhythms. I am the spirit with which your children and clowns laugh in happy anarchy. I am chaos. I am alive, and tell you that you are free! .·.

Benutzeravatar
dunkler_Priester
0° Neophyt
0° Neophyt
Beiträge: 53
Registriert: Freitag 19. Mai 2006, 11:00
Wohnort: Hannover

Beitrag von dunkler_Priester » Freitag 4. August 2006, 22:07

Das ist glaub ich das zweite Buch von ihm
Es Gibt Kein Happy-End

Antworten