MS Office 2007 - und wir schauen Ihnen in die Daten!

Der Computer streikt? Wieder Viren, Trojaner oder Spione eingefangen? Sorgen wegen der Sicherheit der Daten? Alles rund um IT-Probleme hier rein.

Your PC decided to crash? Catched again some Viruses or Spyware? You worry about the security of your Data? Ask everything about IT-Problems here.
Antworten
Benutzeravatar
J.A.Rothschild
fNORD!
fNORD!
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 21. Februar 2007, 22:51
Wohnort: @ home
Kontaktdaten:

MS Office 2007 - und wir schauen Ihnen in die Daten!

Beitrag von J.A.Rothschild » Freitag 23. Februar 2007, 19:04

Beim ersten Start einer der Office 2007-Komponenten wird man gewohntermaßen zur lästigen Aktivierung gezwungen. Wie von XP SP2 oder Vista gewohnt, weist Office 2007 darauf hin, dass sich Windows-Update automatisch um Updates kümmern kann – praktisch für Anwender, die Aktualität und Sicherheit haben wollen, sich aber nicht darum kümmern wollen/können.

Für ein Office-Paket neu hingegen ist ein Dialog zum Datenschutz. Bei einer Testinstallation schalteten wir alle Optionen ab: keine Onlinehilfe, keine Aktualisierung der Tools für die Analyse von Systemabstürzen und keine Teilnahme als Lieferant von Daten für Nutzungsprofile zur Verbesserung von Office. Leider leidet Office 2007 unter fehlender Online-Konnektivität, denn Hilfe und Vorlagen sind so auf das mickrige Offline-Angebot beschränkt. Erst mit dem Zugriff auf die Microsoft-Server holen sich Office 2007-Anwendungen aktuelle Hilfe und ein wachsendes Maß an Vorlagen und weiteren Ressourcen.

Nicht neu ist, dass es Microsoft mit dem Datenschutz manchmal nicht so ganz genau nimmt. Ein Netzwerksniffer (WireShark) bestätigt unsere Vermutung. Eine Analyse des Datenverkehrs zeigt, dass Office 2007 bei aktivierter Online-Konnektivität nicht nur diverse Server bei Microsoft nutzt, sondern auch Server von Marketing-Dienstleistern mit nicht im Klartext lesbaren Daten beschickt. Was da beispielsweise an WebTrends (Marktführer im Bereich „Marketing Performance Management Solutions“) gesendet wird, ist normalen Usern unklar. Unseren EDV-Spezialisten zufolge handelt es sich bei den übermittelten Daten um die Office-Version, das installierte Betriebssystem sowie die WAN-IP-Adresse. Mit der WAN-IP Adresse wäre es dann sogar möglich, Rechner im Internet zu identifizieren.

Office-Pakete werden oft daran gemessen, wie ähnlich sie Microsofts Büropaket sind. Office 2007 würde bei diesem Vergleich durchfallen, wartet es doch zu großen Teilen mit revolutionären, vollkommen neuen Bedienkonzepten auf.
Earth - Fire - Water

Antworten